Youth Survey


Zielsetzung

Die luxemburgischen Jugendberichte 2010 und 2015 zeigen, dass die empirische Datengrundlage der luxemburgischen Jugendforschung nach wie vor unzureichend ist:

  • Amtliche Erhebungen umfassen zwar häufig alle Jugendlichen, aber sie erheben in der Regel lediglich soziodemografische Angaben und keine subjektiven Bewertungen und Einstellungen (z.B. zu politischen Themen).
  • In allgemeinen Bevölkerungsbefragungen ist die Gruppe der Jugendlichen meistens zu klein, um Subgruppen (z.B. junge Arbeitslose) analysieren zu können.
  • Die wenigen vorhandenen Befragungen, die sich auf Jugendliche konzentrieren, beschränken sich oft auf ein spezifisches Thema.

Der empirisch ausgerichteten Jugendforschung in Luxemburg fehlt somit ein Instrument, um Jugendliche regelmäßig und standardisiert zu jugendspezifischen Themen zu befragen. Im Projekt „Youth Survey“ wird das Design für eine solche Befragung entworfen.


Maurice Antony | Robin Samuel (Leitung)


Universität Luxemburg | Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse in Luxemburg (MENJE)


2016-2017

print