Integration in Luxemburg: Perspektiven, Erfahrungen und Bewältigungsmuster junger Migranten

Abschlussbericht eines qualitativen Forschungsprojekts

Helmut Willems, Pierre Weiss, Sara Steinmetz

Sara Steinmetz, Pierre Weiss, Helmut Willems

Der Bericht stellt das Ergebnis eines zweijährigen empirischen Projektes dar, das im Rahmen der Forschungseinheit INSIDE (Integrative Research Unit on Social and Individual Development) an der Universität Luxemburg durchgeführt worden ist. In Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium (MEN – Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse) wurde vor dem Hintergrund der ehemaligen und aktuellen luxemburgischen Einwanderungspolitik versucht, sich diesem höchst komplexen Untersuchungsgegenstand zu nähern, um äußerst aktuelle Fragen zu gesellschaftlichen Integrationsprozessen zu beantworten. Mithilfe soziologischer Theorien und Methoden wurde somit ein Konzept erarbeitet, welches das Ziel hatte, das gesellschaftliche und politische Verständnis von Integration mit der Realität betroffener Jugendlicher zu kontrastieren, um den einseitigen und normativen Blick auf Migranten und ihre Kinder zu vermeiden und ein schärferes Bild der Aufgaben zu erlangen, die alle Mitglieder und Instanzen der luxemburgischen Gesellschaft künftig bewältigen müssen, wenn sie den sozialen Zusammenhalt in diesem multiethnischen Staat anstreben.

Zitiervorschlag

Steinmetz, S., Weiss, P. & Willems, H. (2017). Integration in Luxemburg: Perspektiven, Erfahrungen und Bewältigungsmuster junger Migranten: Abschlussbericht eines qualitativen Forschungsprojekts. Integrative Research Unit on Social and Individual Development (INSIDE); Universität Luxemburg (UL); Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse (MENJE).

Verwandte Projekte