Praxistagebücher aus der sozialen Arbeit in Zeiten von Covid-19

Möglichkeiten, Herausforderungen und Grenzen der digitalen Kommunikation

Manou Flammang, Petra Böwen

Manou Flammang, Petra Böwen

[de] In dieser Publikation beschreiben Vertreter und Vertreterinnen aus 8 verschiedenen Praxisfeldern der Sozialen Arbeit, wie sich die Kommunikation und Interaktion mit ihren Zielgruppen während den Ausgangsbeschränkungen aufgrund von Covid-19 verändert haben und wie sie mit dieser außergewöhnlichen Situation umgehen. Der Fokus liegt dabei auf der digitalen Kommunikation mit den AdressatInnen. Die Publikation wird abgerundet durch eine zusammenfassende Analyse der Praxistagebücher und Überlegungen für die Zukunft der Digitalisierung in der Sozialen Arbeit. Sie enthält deutsche und französische Beiträge.
[fr] Dans cette publication, des représentants de 8 différents domaines de pratique du travail social décrivent comment la communication et l’interaction avec leurs groupes cibles ont changé pendant le confinement lié à la Covid-19 et comment ils gèrent cette situation exceptionnelle. L’accent est mis sur la communication digitale avec les destinataires. La publication est complétée par une analyse sommaire des journaux de pratique et des considérations pour l’avenir de la digitalisaton dans le travail social. Elle contient des contibutions en allemand et en français.

Zitiervorschlag

Flammang, M. & Böwen, P. (2020). Praxistagebücher aus der sozialen Arbeit in Zeiten von Covid-19: Möglichkeiten, Herausforderungen und Grenzen der digitalen Kommunikation. Esch-sur-Alzette. Universität Luxemburg, Praxisbüro. http://hdl.handle.net/10993/43883

Verwandte Projekte