Gestaltung von Jugendpolitik als transversale Kooperation

Ergebnisse der Evaluation des luxemburgischen Jugendpakts

Caroline Residori, Claudine Reichert, Helmut Willems, Sandra Biewers

Caroline Residori; Claudine Reichert; Sandra Biewers; Helmut Willems

Mit dem Jugendpakt 2012‐2014 hat die luxemburgische Regierung unter der Federführung des Ministeriums für Bildung, Kindheit und Jugend (MENEJ) ein politisches Instrument entwickelt, das sich im Kern auf einige der zentralen gesellschaftspolitischen Herausforderungen des Jugendalters bezieht.
Das MENEJ hat die Forschungseinheit INSIDE (Integrative Research Unit on Social and Individual Development), und hier die Forschungsgruppe Youth Research der Universität Luxemburg, mit der Evaluation des luxemburgischen Jugendpakts (2012‐2014) beauftragt.
Ziel der Evaluation ist die Beantwortung der Frage, inwiefern der Jugendpakt als Strategie transversaler Jugendpolitik dazu beigetragen hat, die interministerielle Kommunikation zu Jugendthemen in den jugendrelevanten Politikfeldern zu stärken und Jugendthemen sektorenübergreifend in den politischen Diskurs aufzunehmen.
Der Ergebnisbericht der Evaluation ist wie folgt aufgebaut: Teil A leitet in die Arbeit ein und erläutert den Gegenstand und die zentralen Fragestellungen der Evaluationsstudie. Teil B skizziert die gesellschaftlichen Herausforderungen und Rahmenbedingungen der transversalen Jugendpolitik in Luxemburg. In diesem Berichtsteil werden zudem die konzeptionellen Begriffe und theoretischen Perspektiven vorgestellt, die für die Evaluation einer transversal organisierten Jugendpolitik von Bedeutung sind. Ausserdem werden die Ziele und das methodische Design der Evaluation dargelegt.
In Teil C werden die zentralen empirischen Ergebnisse der Evaluation vorgestellt. Hier werden rechtliche Rahmenbedingungen, Strukturen, Akteure, Umsetzungsstrategien und Ergebnisse der transversalen luxemburgischen Jugendpolitik analysiert. Schließlich werden im letzten Teil D die Ergebnisse synoptisch zusammengefasst und hinsichtlich möglicher Schlussfolgerungen für die Jugendpolitik diskutiert.

Zitiervorschlag

Residori, C., Reichert, C., Biewers, S. & Willems, H. (2015). Gestaltung von Jugendpolitik als transversale Kooperation: Ergebnisse der Evaluation des luxemburgischen Jugendpakts. Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse (MENJE); Universität Luxemburg (UL); Integrative Research Unit on Social and Individual Development (INSIDE). https://orbilu.uni.lu/handle/10993/28014

Verwandte Projekte